Be! 10 Frauen

Ein Projekt, das ich schon lange in meinen Gedanken hatte und im Herzen trug. 
Ein Herzensding von mir.

Aber wie so oft dauert es manchmal, bis man sich selbst innerlich den Startschuss gibt, es anzugehen. 

Es ist ein Projekt über Empowerment, künstlerische Umsetzung und mit karitativem Engagement.

Sicher, es ist kein Projekt, bei dem das Rad neu erfunden wird, aber eins, für das mein Herz schlägt. Das nicht nur meine persönliche Note trägt, sondern auch die der 10 wundervollen Frauen, die das Projekt mittragen.


»Be!« ist ein kraftvolles Wort. 

Es steht für „Sei! (einfach)“, 

„Sei du selbst“ und/oder „Sei …“ (ergänzt durch ein stärkendes Adjektiv).


Das Projekt wird durch 10 Frauen dargestellt, die als Creatorinnen auf Instagram jeweils ihre Geschichten teilen, die durch das, was sie tun, andere inspirieren und beraten, und es mit Leidenschaft machen, die ihren persönlichen Stempel aufdrücken und ihr Tun mit vielen aktiven, interagierenden Follower*innen teilen.

Dabei spielt es keine Rolle , ob die Frauen etwas „Weltbewegendes“ machen oder etwas scheinbar „Simples“, sie müssen weder perfekt sein noch unfehlbar - wer ist das schon? 


Mit jeder dieser Frauen habe ich ihr persönliches Schmuckset und/oder persönliche Tasche entworfen und dann angefertigt. Einige stehen allerdings noch aus, denn die 10 sind noch nicht voll.  Doch ich lasse es mit Bedacht angehen. Es soll und muss passen.


Ein Schmuckstück/eine Tasche, das/die den Charakter, ein wichtiges Thema oder eine Leidenschaft der jeweiligen Frau ausdrückt/darstellt. 

So dass künstlerisch Individuelles, unterschiedlich Schönes entsteht. 


Die Schmuckstücke/Taschen können dann von Menschen gekauft werden, die sich durch das gleiche Thema, die gleiche Leidenschaft angesprochen oder einfach so inspiriert fühlen.  Die Freude an dem Schmuckstück/der Tasche haben oder die gern ein kleines Zeichen für Empowerment setzen. Denn in jedes Set wird dezent das Wort „Be!“ in Form einer kleinen Perle oder auf andere Art und Weise eingefügt. 

Als Symbol & Reminder.


Ca. 30 Prozent der Einnahmen durch Verkauf des Schmuckes kommen einem karitativen Zweck zugute. Die Frauen, die dem Projekt den Rücken stärken, bekommen von mir für ihren kraftvollen  Einsatz keine Bezahlung. 
Von Herzen danke dafür. Denn anders  wäre das Projekt für mich nicht stemmbar. 

Der Rest deckt nämlich gerade so die zahlreichen Ausgaben wie Material, Herstellung etc.,  inklusive Marketing. 
Auch ich selbst verdiene also nichts daran.

An welche soziale Einrichtung die Spende gehen soll  bzw. wer die Spende erhalten soll,  habe ich mit allen Frauen besprochen. Und für die nächste Zeit haben wir uns entschieden, mit den 30% das  Kinderhospiz Sternenbrücke in Hamburg zu unterstützen. 
Bei Schmuckstücken aus dem Projekt, die vorübergehend in einer Aktion mit Rabatt angeboten werden, reduzieren sich in der Zeit die 30% bei dem entsprechenden etwas, um die Wirtschaftlichkeit halten zu können. 

Derzeit (Stand März 2024) sind 8 Frauen/Instagram-Creatorinnen  mit an Bord:

Ela Trautner, Dr. Alexandra Siedschlag, Cathrin Reese, Patricia Gienk, Tina Artz, Jessica Bester & Anna Hogg.

Nicht mehr beim Projekt dabei sind 
Mira Zug und Dr. Swaantje Taube, die beide fast ein Jahr das Projekt mit Tat und Elan unterstützten, sich aber nun voll und ganz auf ihr Instagram Business konzentrieren möchten.